FR 18.03. & SA 19.03.: We are tomorrow – Transnationale Ensemble Labsa zu Gast bei kitev

Am kommenden Freitag (18.03.) und Samstag (19.03.) ist das internationale Ensemble Labsa zu Gast im kitev-Turm und im Leerstand.

Der Samstag bietet junge Menschen zwischen 16-18 Jahren die Chance zur Teilnahme an mehreren Workshops (siehe hier) – und mündet in eine gemeinsam mit wheels (hörbar) veranstaltete OPEN JAM!

Bereits am Freitag Abend (20 h) zeigt das Ensemble im kitev-Leerstand seine musikalische Theaterproduktion Sugar Snap Paradise:


SUGAR SNAP PARADISE

Musiktheater mit den Sugar Snaps – dem transnationalen Ensemble Labsa
Eine zusammengewürfelte Gruppe folgt einem Glücksversprechen und macht sich auf die Reise zu einem fernen Planeten. Dort wartet ein alter, unberechenbarer Dorfkönig und heißt sie Willkommen im »Sugar Snap Paradise«. Diese Begegnung löst bei den Reisenden einen tiefen Schlaf aus und mitten im Weltraum finden sie sich in ihren ureigenen Träumen wieder.
Sugar Snap Paradise handelt von Wünschen und Illusionen, der Begegnung mit Unerwartetem, vergessenen Königen, von Mut und der Frage nach dem, was für uns wirklich wertvoll ist.
Das Stück arbeitet mit musikalischen und tänzerischen Mitteln, dem Spiel mit Masken, Objekten und Trickfilmen.

Künstlerische Leitung: Emilia Hagelganz und Lena Tempich
Produktion: Anna Buchta
Mit: Fortune Waliza, Seratu Bah, Emilia Hagelganz, Amir Jafari, Ahmad Reza Ashury, Abdellah Chouaikh, Yacouba Coulibaly, Oumar Barry, Merih Eyasu, Faton Demaj, Mohamad Bangoura, Lena Tempich
Musik: Ralf Tibor Stemmer, Jan-Philipp Alam, Susanne Henning, Olivia Alam, Anwar Alam, Zofia Bartoszewisz

Realisiert durch Labsa e.V. und GrünBau GmbH Dortmund.
wastun Mittwoch 16 März 2016 at 4:26 pm | | turmbLog

Kein Kommentar

Emoticons
Um uns vor Spam zu schützen, beantworten Sie bitte diese Frage.

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Benachrichtigen
E-Mail Adresse nicht anzeigen
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.