bi`bak: Bitter Things

mehr»

GR | Samstag 01 Juni 2019 at 4:09 pm | | International, Ausstellung, Sound, projekt |

OMG - Was haben wir getan?!

mehr»

GR | Samstag 01 Juni 2019 at 3:41 pm | | Ausstellung, design, Video, projekt |

Supermarkt der Ideen

AW | Donnerstag 16 Mai 2019 at 10:47 pm | | Ausstellung, Architektur, projekt |

THE VISITOR von Katarina Schröter

*** we’re proud to announce: ***
For the opening  of the kitev tower one year ago Katarina Schröter showed for the first time her film THE VISITOR. We were thrilled having the possibility showing it as a world premiere. Now - one year later - we received the great news, that THE VISITOR is coming to cinemas in february 2015!
So , for everyone, who missed this screening at the opening in Oberhausen - go and see - it’s a great film, unique in storytelling and atmosphere.

THE VISITOR has been created entirely through un-staged improvisations with random encounters on the streets of Mumbai, Shanghai and Sao Paulo. Without script, with no previous idea of what is going to happen. The filmmaker and her camera woman just threw themselves into some of the hugest cities of the world, trying to pass the borders of fear, trying to get close to people beyond the normative interactions of the Eastern/Southern and the Western World.

On the website you can choose the trailer - in english or german: http://www.visitorfilmproject.com/

THE VISITOR kommt in die Kinos - im Februar 2015!  Zur Eröffnung des kitev-Turms vor einem Jahr durften wir auch eine Weltpremiere feiern und den Film THE VISITOR von unserer Freundin und Kollegin Katarina Schröter zeigen.

Wir empfehlen: hingehen und anschauen! Es ist ein großartiger Film  - unvergleichbar mit anderen, weil so persönlich, grenzüberschreitend und distanzlos zu den erzählten Geschichten: Ohne Skript und ohne Sprache unterwegs in den größten Megacities der Welt  - in Mumbai, Shanghai und Sao Paulo.

http://www.visitorfilmproject.com/

AW | Sonntag 23 November 2014 at 3:17 pm | | Ausstellung, Video, turmbLog | Kein Kommentar

Olio su Vela | Juli 2014

Strand von Masua

(unser Arbeitsplatz in Masua)

WAZ-Artikel im Vorfeld - vom 12.07.2014


Ein Workshop am Strand von Masua.


Im Juli dieses Jahres hat Iglesias, die sardische Partnerstadt Oberhausens, zu einem Kunstprojekt  geladen: Eine Gruppe von ca. 20 Kunstschaffenden und -interessierten traf sich unter freiem Himmel am Strand von Masua um zusammen zu arbeiten. Zum ersten Mal hat Iglesias Künstler aus Oberhausen eingeladen. Schön, dass wir daran teilnehmen konnten!

Masua ist ein altes Bergarbeiterdorf und gehört zu Iglesias-Carbonia. Es ist sehr malerisch gelegen, mit Blick auf den „Pan die Zucchero“ einem 132m hohem Felsen, der aus dem Meer ragt. Direkt nebenan ist die historische Verladestation Porto Flavia, welche als Stätte des gewerblichen Zinkabbaus bekannt gewesen ist. Der gesamten Region ist die prägende Industriegeschichte anzumerken - allerdings klein-maßstäblicher als im Ruhrgebiet und mit einem südlichem Touch.

Die Veranstaltung wurde im Rahmen der Bewerbung der Stadt Cagliari um den Titel „Europäische Kulturhauptstadt 2019“  vom neugegründeten Projekt NAT (Nature-Art-Technology) organisiert. Der Kurator war Massimo Lumini. Die Koordination auf Oberhausener Seite hatte Desbina Kallinikidou vom Büro für Interkultur.

Es waren großartige Tage mit hervorragenden Gastgebern und einem grandiosem Arbeitsort!

Vielen Dank nach Sardinien!

Ganz speziellen, persönlichen Dank allen Teilnehmern für die gute Zusammenarbeit und an Simone Francesci (Kulturdezernent) und dem Sindaco (Bürgermeister) Emilio Agostino Gariazzo!
.

Workshop am Strand Workshop am Strand Workshop am Strand

Workshop am Strand Workshop am Strand v.l.: Agnieszka Wnuczak, Emilio Agostino Gariazzo (Bürgermeister von Iglesias), Christoph Stark

HolzschnittOlio su Vela Olio su Vela

mehr»

AW | Montag 28 Juli 2014 at 7:23 pm | | International, Ausstellung, projekt, turmbLog | Kein Kommentar

SELBERMACHEN IST KING! [2013]

Nach bewegten Jahren des Planens, Durch- und Umsetzens sind die Etagen 3-5 des Wasserturms nun endlich umgebaut. Es war uns eine Freude die Eröffnung im Spätsommer 2013 mit so vielen tollen Künstlern, Freunden und Besuchern und zu feiern!

mehr»

AW | Dienstag 26 November 2013 at 12:29 pm | | Performance, International, Ausstellung, Architektur, projekt | Kein Kommentar

LEERSTAND 012/13 -> Offensive !

AW | Freitag 14 Dezember 2012 at 3:47 pm | | Intervention, Performance, Ausstellung, projekt | Kein Kommentar

VIDEOKUNSTZENTRUM NORDSTERN / Gelsenkirchen [2012]

Es ist vollbracht - das Videokunstzentrum Nordstern. Was lange währt wird endlich gut und zwar richtig gut! Ganze 7 Etagen unter dem hoch oben thronendem Herkules von Lüpertz beherbergen viele hochkarätige Arbeiten von tollen Künsterinnen und Künstlern. Ein architektonisch  aufregender Ort: herausragende Videokunst implementiert inmitten alter, denkmalgeschützter Bergwerkstechnik, zwischen Schwungrädern und Seilwinden, alten Motoren und offenliegenden Stützen und Trägern. Wie Zollverein, ist auch der Norsternturm von Fritz Schupp erbaut im ähnlichem Stil, der Glasaufbau mit der Aussichtsplattform in 82m Höhe und der Umbau im Inneren und ist initiiert von Karl-Heinz Petzinka.

Die vielen letzten Metern vor der Eröffnung des Videokunstzentrums haben wir inhaltlich medientechnisch begleitet und geplant, berechnet, "gebauleitet", gehängt, montiert, justiert... um die Werke der Sammlung Goetz aus München und des Neuen Berliner Kunstvereins - n.b.k. - in der aktuellen Ausstellung "Schichtwechsel" zu zeigen:

Francis Alÿs
Matthew Barney
Harun Farocki
William Kentridge
Jochen Kuhn
Hilary Lloyd
Aernout Mik
Bruce Nauman
Tony Oursler
Nam June Paik
Richard Serra / Nancy Holt
Hito Steyerl
Rosemarie Trockel
Zhao Liang
Artur Żmijewski
...
und vielen anderen

http://nordsternturm.de

Bilderserie in der WAZ & noch mehr Bilder in der WAZ

--> Artikel in der K.WEST

Ateliers Stark danken Artronis:Visual, Berlin für viele Planungsstunden und Silvertree, Köln für troubleshooting und der Nordsternturm Security für viele geduldige nächtliche Arbeitsstunden!

mehr»

AW | Samstag 01 Dezember 2012 at 12:18 am | | Architektur, (New) Media, Ausstellung, projekt |

McDomus [2012]

McDomus ist eine Skulptur von Agnieszka Wnuczak und Christoph Stark im Rahmen der Ausstellung "at home" der Ludwiggalerie im Schloss Oberhausen. Ein Container von 38m³ mit entsorgten Wohlstandsmüll, wie er jeden Tag als Sperrmüll auf den Straßen der Stadt zu finden ist, steht nun bis zum 16. September 2012 im Hof des Schlosses Oberhausen. Ganz in gelb, weil gelb die Farbe des schnellen Konsums ist, der großen Ketten und Möbelhersteller, deren Produkte eine Halbwertszeit haben von 1 Std (Fastfood) bis zu durchschnittlich 5 Jahren (Möbel).

McDomus is a sculpture of Agnieszka Wnuczak and Christoph Stark created for the exhibition «At Home» in Gallery Ludwig within the Castle of Oberhausen. A container, full of every-day rubbish of our wealthy society, can be found right in front of the gallery until September 16th 2012. All in yellow, as yellow is the colour of quick consumption, of big chains and of huge producers of furniture. All of their products have a half-life period of 1 hour (fast food) to estimated 5 years (furniture).

Size 6,90 (l) x 2,35 (w) x 4,55 (h)

We would like to thank Nina Dunkmann, the curator of the exhibition, for inviting us, Containerservice HESSE from Oberhausen for the container and everyone who helped building the sculpture- Guido, Michael, Luana and Marzio!

mehr»

AW | Samstag 16 Juni 2012 at 02:31 am | | Intervention, Ausstellung, Skulptur, projekt | 25 Kommentare

POST OIL CITY & URBANE LANDWIRTSCHAFT

Post Oil City: Die Ausstellung widmet sich städtebaulichen Lösungen und Utopien für eine Zeit, in der fossile Brennstoffe keine Rolle mehr spielen können. Eine Ausstellung des M:AI, kuratiert von der Zeitschrift Arch+

mehr»

AW | Sonntag 17 April 2011 at 12:54 am | | Architektur, Ausstellung, projekt | Kein Kommentar

GastGastgeber

Selbst Gäste im Ruhrgebiet schlüpfen die Niederländer zugleich auch in die Rolle des Gastgebers oder wie sie es nennen: GastGastgeber. Das Projekt schafft während der RUHR.2010 eine außergewöhnliche Unterkunft in der 4.Etage des Wasserturms.

mehr»

AW | Donnerstag 29 April 2010 at 2:41 pm | | International, Ausstellung, projekt, Architektur | Kein Kommentar

Museumsbahnsteig

Holzskulpturen, auf riesigen Gießpfannen am jeweiligen Ende des Bahnsteigs postiert, begrüßen die einfahrenden Züge. Der historische Zug wird durch eine Lichtinstallation auf den Gleisen in Bewegung gesetzt. Eine 15 Tonnen schwere Kokille liegt leuchtend in einem Glasblock.

mehr»

AW | Dienstag 27 April 2010 at 3:00 pm | | Skulptur, Ausstellung, Architektur, projekt |

Leerstand09

Im Rahmen eines Workshops in Berlin wurden die Lounge, das Podium für die Oberhausener Kurzfilmfestspiele und der neue Ausstellungsraum im Hauptbahnhof zusammen mit Architekturstudenten der TU Berlin gestaltet. Die Fenster unter dem Turmdach zeigten Videoarbeiten von Silvertree Köln.

mehr»

blausand | Sonntag 25 April 2010 at 2:50 pm | | Intervention, Ausstellung, projekt | Kein Kommentar

Oberhausen 1zu1

Acht Konzepte zur gezielten, punktuellen (Re)Vitalisierung des öffentlichen Raumes in Oberhausen - entwickelt von 90 Architekturstudenten der TU Berlin- die in besonderer Weise mit dem öffentlichen Raum der Stadt und/oder mit ihren Bewohnern interagieren.

mehr»

AW | Samstag 24 April 2010 at 2:56 pm | | Intervention, Ausstellung, Architektur, projekt | Kein Kommentar

Archiv: